Interventionskraft - gem. VdS 2172Schulung und Wissensfeststellung

Programm

Das Seminar ist auch zur Auffrischung und Vertiefung vorhandener Grundkenntnisse geeignet.

Die VSW ist gemäß den VdS Richtlinien 2868 und 2172 anerkannte Stelle zur Schulung und Wissensfeststellung für Interventionskräfte (IK) von Wach- und Sicherheitsunternehmen. In dem VSW-Seminar werden den Teilnehmer:innen die Schulungsinhalte gem. VdS 2172 praxisnah vermittelt.

Mit der Absolvierung der Schulungsmaßnahme und der bestandenen Wissensfeststellung wird der Nachweis der Qualifikation gem. VdS 2172 erbracht, der durch ein Zertifikat dokumentiert wird. Das Zertifikat dient als Nachweis gegenüber VdS Schadenverhütung bzw. dem Arbeitgebenden, dass die Qualifikation der Interventionskräfte gemäß der VdS-Anerkennung von Wach- und Sicherheitsunternehmen erbracht wurde. 

Hinzu kommt, dass mit dem erworbenen Zertifikat nachgewiesen wird, dass die nach der DIN 77200 geforderte Ausbildung für Interventionskräfte erfolgreich absolviert wurde. Das Seminar ist gleichermaßen zur Schulung als Alarmfahrer:in in Industrieunternehmen geeignet, selbst wenn die VdS-Anerkennung nicht angestrebt wird.

Näheres finden Sie auch in unserem Seminarflyer.

Schulungsinhalte (gem. VdS 2172):

1. Rechtliche Grundlagen der Interventionstätigkeit

  • Abgrenzung von öffentlichem und privatem Recht
  • Privatrechtliche Tätigkeitsgrundlagen zum Schutz von Eigentum und Besitz
  • Grundzüge des Straf- und Strafverfahrensrechts
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz anhand ausgewählter Unfallverhütungsvorschriften 
     

2. Umgang mit Menschen

  • Verhaltensweisen von Menschen in verschiedenen Situationen
  • Grundsätze im Umgang mit Menschen/Kenntnis von Fehlerquellen
  • Grundsätze der Kommunikation/Werkzeug Sprache
     

3. Dienstkunde

  • Verhaltens- und Handlungsgrundsätze auf dem Weg zum und am Interventionsort
  • Melde- und Berichtswesen
  • Zusammenarbeit mit Polizei, Behörden, Organisationen und anderen Hilfskräften
  • Grundsätze der Eigensicherung/Schutzmaßnahmen
     

4. Technische Hilfsmittel und Kommunikationstechnik

  • Verschiedene Sicherungseinrichtungen/GMAs
  • Meldesysteme und Beobachtungseinrichtungen
  • Aufbau, Wirkungsweise und Grenzen der eingesetzten Kommunikationstechnik
  • Grundkenntnisse im vorbeugenden Brandschutz/Handhabung von Feuerlöschgeräten
  • Einrichtungen und Hilfsmittel zur Eigensicherung/persönliche Schutzausrüstung
  • Zugangs- und andere Kontrollsysteme
     

 5. Schriftliche Wissensfeststellung gemäß VdS 2172
 

 6. Informations- und Erfahrungsaustausch

 

Online Anmeldung

19.08.2024 - 21.08.2024 in Mainz Online anmelden
25.11.2024 - 27.11.2024 in Mainz Online anmelden