Modul 1: Unterrichtungsverfahren Bewachungsgewerbe - § 34a GewO

Basisqualifikation Schutz und Sicherheit gem. § 34a GewO

Programminhalt

Inhalte der Unterrichtung sind die Sachgebiete, die für alle Arten des Bewachungsgewerbes fachspezifische Pflichten und Befugnisse enthalten:

1. Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich Gewerberecht und Datenschutzrecht

2. Bürgerliches Gesetzbuch

3. Straf- und Strafverfahrensrecht einschließlich Umgang mit Waffen

4. Unfallverhütungsvorschrift Wach- und Sicherungsdienste (DGUV Vorschrift 23, ehem. BGV C 7)

5. Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und

6. Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen

7. Grundzüge der Sicherheitstechnik

(40 Unterrichtsstunden an fünf Tagen)

 

Für die Teilnahme sind ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift notwendig. Voraussetzung für die Erteilung des gewerberechtlichen Unterrichtungsnachweises durch die IHK ist die Teilnahme ohne Fehlzeiten sowie das erfolgreiche Absolvieren von mündlichen und schriftlichen Verständnisfragen.

Bitte beachten Sie hierbei dieses Merkblatt!  

Bitte beachten Sie auch unsere Sprechzeiten - Diese sind Montag bis Freitag von 11 bis 13 Uhr!

Online Anmeldung

03. - 07.04.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

24. - 28.04.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

08. - 12.05.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

29.05. - 02.06.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

26. - 30.06.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

10. - 14.07.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

24. - 28.07.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

07. - 11.08.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

28.08. - 01.09.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

11. - 15.09.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

25. - 29.09.2017 in Mainz
Dozent: VSW Fachdozent

Online Anmeldung

Zielgruppe

Das IHK-Unterrichtungsverfahren nach § 34a GewO ist grundsätzlich die gewerberechtliche Voraussetzung, um als Mitarbeiter im privaten Bewachungsgewerbe tätig zu werden. Sie ist erforderlich für eine Arbeitnehmertätigkeit z.B. in folgenden Bereichen:

Objekt-, Werkschutz
Revier-, Streifenwachdienst
Geld-, Werttransport
Empfangsdienst im Objektschutz
Veranstaltungsschutz
Personenschutz

Gebühren

450,00 €

AZAV-Anerkennung liegt vor.

Die Maßnahme kann durch Bildungsgutschein gefördert werden

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Branka Bernges

Frau Branka Bernges
Seminarmanagement  
+49 (0)6131 - 57 607 - 20
bernges(at)vsw.de