Starkes Netzwerk für mehr Sicherheit

Wirtschaft: Organisationen und Unternehmen

Sicherheitsbehörden: Vertrauensvolle Zusammenarbeit

VSW Nachrichten

SecurityMesse 2016

Vom 27. bis 30. September 2016 findet die Security Essen 2016 statt. Die VSW ist in diesem Jahr mit einem eigenen Stand innerhalb des Gemeinschaftsstandes des BDSW vertreten. (Halle 6 Stand 15.2)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

14. Cyber-Sicherheits-Tag - 01.09.2016

Als Multiplikator der Allianz für Cybersicherheit des BSI möchten wir Sie auf den nächsten Cyber-Sicherheits-Tag mit dem Schwerpunktthema "Versicherbarkeit von Cyber-Risiken" aufmerksam machen. Der Cyber-Sicherheits-Tag findet am 01. September 2016 in Bayreuth statt. Eine Anmeldung hierzu kann über diesen Link erfolgen.

Neuer Zertifikatslehrgang im Jahr 2017 Business Security Management

Eine Darstellung des neuen Lehrgangs sowie die Termine für das nächste Jahr finden Sie hier.

Treffen des IHK-Arbeitskreises "Sicherheit in der Wirtschaft"

Einen Beitrag über das letzte Treffen des Arbeitskreises können Sie hier nachlesen.

Weitere Informationen zum AK der beiden beteilgten IHKs Rhein-Neckar und Pfalz erhalten Sie hier, gerne aber auch über die VSW-Geschäftsstelle.

Neuer Lehrgang "Interkulturelle Kompetenz"

Ab sofort bietet die VSW den neuen Lehrgang "Interkulturelle Kompetenz" an. Die Schulung baut auf das in der Unterrichtung bzw. in der Sachkundeprüfung nach § 34 a GewO vermittelte Basiswissen auf. 

Den Teilnehmern werden wertvolle Kenntnisse zu relevanten Besonderheiten verschiedener Kulturkreise, verbale und nonverbale Deeskalationstechniken als auch wichtige Handlungsanleitungen zum Thema Eigensicherung vermittelt.

Weitere Kooperation

Die VSW intensiviert die gemeinsame Zusammenarbeit mit der SIMEDIA Akademie GmbH. VSW-Mitglieder können an Seminaren, Lehrgängen und Foren von SIMEDIA mit einem Preisnachlass teilnehmen. Zu ausgewählten Veranstaltungen gehören in der nächsten Zeit:

Baulich physische Sicherheit
20.09 - 21.09.2016 in Frankfurt/Main

Homogene Sicherheitskonzepte
29.11. - 01.12.2016 in Darmstadt

Meldungen des Tages

Freilandschutz / Perimeterschutz

24.08.2016

Der Freilandschutz dient dem Schutz eines Objektes durch Maßnahmen in dessen Umfeld, bzw. in dem umgebenden freien Raum, in der Regel bis einschließlich zur Grundstücksgrenze. Weiterlesen »

Der Freilandschutz dient dem Schutz eines Objektes durch Maßnahmen in dessen Umfeld, bzw. in dem umgebenden freien Raum, in der Regel bis einschließlich zur Grundstücksgrenze. Sie besteht aus mechanisch/baulichen Maßnahmen (Freilandsicherung), aus elektronischen/Detektionsmaßnahmen und/oder aus organisatorisch/personellen Maßnahmen (Freilandüberwachung). Je nach Bedrohungsbild und Schutzkonzept dienen die getroffenen Maßnahmen folgenden Zielen: Juristische Abgrenzung, Abschreckung, Verhinderung oder Verzögerung des Eindringens, Frühwarnung, Detektion von Personen, Fahrzeugen oder Außerbetriebsetzungsversuchen, Beobachtung, Identifikation. Mechanisch/bauliche Maßnahmen sind Zäune, Mauern, topographische Hindernisse, Fahrzeugbarrieren, Tore, sowie Barrieren auf und unter Wasser. Elektronische/Detektionsmaßnahmen sind Fernsehüberwachungsgeräte, vergrabene, freistehende, zaunmontierte oder im Wasser befindliche Detektorsysteme. Organisatorisch/personelle Maßnahmen sind die Beobachtungs-, Bewachungs-, Ronden- und Interventionstätigkeit von Sicherheitspersonal, eventuell unterstützt durch den Einsatz von Tieren, die Zutrittskontrolle, die Identifikation bei Detektionsalarm sowie die Bedienung von mechanischen und elektronischen Systemen. Zurück »

Patriot Act

24.08.2016

USA PATRIOT Act ist ist die Abkürzung für Uniting and Strengthening America by Providing Appropriate Tools Required to Intercept and Obstruct Terrorism Act, ein US-Bundesgesetz aus dem Jahr 2001, das als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11.September 2001 geschaffen wurde. Weiterlesen »

USA PATRIOT Act ist ist die Abkürzung für Uniting and Strengthening America by Providing Appropriate Tools Required to Intercept and Obstruct Terrorism Act, ein US-Bundesgesetz aus dem Jahr 2001, das als Reaktion auf die Terroranschläge vom 11.September 2001 geschaffen wurde. Durch Bereitstellung geeigneter Instrumente soll der Terrorismus aufgehalten bzw. blockiert werden (Krieg gegen den Terrorismus). Neben den Einschränkungen von Bürgerrechten und Einreisehemmnissen können u.a. Telefongesellschaften, Internetprovider und Cloud-Rechenzentren verpflichtet werden, ihre Daten gegenüber US-Sicherheitsbehörden offenzulegen. Das Erfordernis einer richterlichen Kontrolle für solche Überwachungen wurde weitgehend aufgehoben. Verschärft wurde das Problem, als Microsoft und Google im Sommer 2011 bekannt gaben, dass sie verpflichtet seien, Daten aus EU-Rechenzentren an US-Behörden weiterzugeben und dies auch schon getan hätten. Im April 2014 wurde diese Praxis durch ein entsprechendes US-Gerichtsurteil bestätigt. Zurück »

Druckbelüftung

24.08.2016

Druckbelüftungsanlagen (DBA), Rauchschutzdruck- (RDA) oder Rauchverdrängungsanlagen (RVA) sind maschinell arbeitende Systeme, die den zu schützenden Bereich unter Überdruck setzen. Weiterlesen »

Druckbelüftungsanlagen (DBA), Rauchschutzdruck- (RDA) oder Rauchverdrängungsanlagen (RVA) sind maschinell arbeitende Systeme, die den zu schützenden Bereich unter Überdruck setzen. Schutzziele sind die Rauchfreihaltung, Raucheintrittsverhinderung unter vorgegebenen Bedingungen zum Zwecke: * des Personenschutzes, * der Unterstützung des Feuerwehrangriffs und * der Erhaltung des Bestands. In der aktuellen europäischen Norm DIN EN 12101-6 2005 werden die unterschiedlichen Begriffe „DBA“ „RDA“ „RVA“ durch den allgemeineren Begriff „Differenzdrucksystem (DDS)" ersetzt. Zurück »

Weitere Hinweise

SECURITY ESSEN 2016

Die Security Essen 2016 findet vom 27. bis 30. September in Essen statt.

Sie ist seit über 40 Jahren die weltweit bedeutendste Messe für Sicherheit und Brandschutz.

Ein Messe-Spezial des I.G.T. Verlags zur diesjährigen Security Essen können Sie hier finden

2nd Managing Risk in North Africa

Der Afrika-Verein der deutschen Wirtschaft lädt am 22. September 2016 zur 2nd Managing Risk in North Africa in die Räumlichkeiten der Robert Bosch GmbH in Berlin, Bismarckstraße 71, ein.

Unterschiedliche Themenbereiche des Risiko-Managements sollen helfen, die Herausforderungen aktiv anzugehen:

o    politisches und wirtschaftliches Risiko

o    geschäftliches Risiko

o    Sicherheit und persönliches Risiko

Am 21. September wird zusätzlich ein Verhaltens- und Sicherheitstraining „Security and Rules of Conduct in North Africa“ in Berlin angeboten. Hierfür ist eine separate Registrierung notwendig.

Die Anmeldung erfolgt online, bitte registrieren Sie sich unter www.risknorthafrica.de/anmeldung. Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

ISA-AK Räumung und Evakuierung

Die nächste Sitzung des ISA-Arbeitskreis Räumung und Evakuierung findet am 23. September 2016 in der Hochschule Mainz statt. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Aktuelle Seminare & Lehrgänge

Inhouse-Seminare

Natürlich können Sie unsere Seminare auch als Inhouse-Seminar buchen. Die Inhalte entnehmen Sie bitte den jeweiligen Seminare-Steckbriefen. Für optimale Lehrbedingungen empfehlen wir 12 Teilnehmer pro Inhouse-Seminar, max. aber 20 Personen. weiterlesen »

Kooperationspartner

Die VSW hat mit verschiedenen Partnern Kooperationen geschlossen. So u.a. mit dem Secumedia-Verlag, dem Richard Boorberg Verlag, dem BHE, dem VdS oder auch Simedia. Daneben besteht z.B. auch mit der Steinbeis Hochschule eine Zusamnmenarbeit. Zudem ist die VSW Multiplikator der Allianz für Cybersicherheit.

Übersicht unserer Partnerschaften und Kooperationen.

DSD - Der Sicherheitsdienst

Die aktuelle Ausgabe des DSD - Der Sicherheitsdienst, das Magazin der Sicherheitswirtschaft, finden Sie hier.

Wirtschaftskriminalität - Bundeslagebild 2015

Das Bundeslagebild 2015 des BKA zum Thema Wirtschaftskriminalität können Sie hier herunterladen.

Ramsomware

Als Multiplikator der Allianz für Cybersicherheit möchten wir Sie auf ein Themenpapier des BSI zum Thema "Ransomware" hinweisen. Dieses können Sie hier herunterladen. Aktuelle Empfehlungen des BSI finden Sie hier.

Landespräventionspreis 2016

Auch in diesem Jahr wird der Landespräventionspreis Rheinland-Pfalz vergeben. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Einreichung finden Sie hier.

Weitere Nachrichten

Noch mehr Nachrichten finden Sie auch bei VSW

Expertenpool / Expertensuche

Sicherheitsexperten in Ihrer Nähe:

Mit dem Expertenpool bietet Ihnen die VSW die Möglichkeit, Experten in verschiedenen Sicherheitsbereichen in Ihrer Region zu finden. Sie können sich hier ebenso als Experte listen lassen... weiter zur Expertensuche »

Stellen-Markt "Sicherheit"

Jobs rund um die Sicherheit

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote rund um das Thema Sicherheit. Für VSW-Mitglieder ist das Einstellen von Stellenangeboten auf dieser Plattform kostenlos möglich... weiter zum Stellen-Markt »

Inhouse-Schulungen

Der Dozent zu den Teilnehmern, nicht die Teilnehmer zum Dozenten

Alle VSW-Seminare sind auch als Inhouse-Schulungen buchbar. Dabei werden die Inhalte der jeweiligen Lehrgänge individuell auf Ihre Wünsche und Anforderungen angepasst. Weitere Informationen finden Sie hier.